Baden, Bienen, Bar: Ein echter Allround-Teich

Datum: 15.01.2019


Der naturnahe Schwimmteich ist mit seiner üppigen Bepflanzung ein Paradies für Bienen. Die überdachte Bar lädt zum Entspannen ein.

Schwimmteich mit Holzsteg, Bar und Hängematte

Wir hatten uns 2016 dafür entschieden Hobby-Imker zu werden. Um den Bienen ein schönes Zuhause aufzubauen musste natürlich erst einmal der Garten dementsprechend umgebaut werden. In dem Zuge entschieden wir uns einen möglichst naturnahen Teich mit einem kleinen Bachlauf anzulegen, der auch als Badeteich genutzt werden kann.  

Zuerst ging es an die Planung – unabdingbar bei einem solchen Projekt! Unter Berücksichtigung des Laufs der Sonne haben wir uns den geeigneten Standort für den Teich und die Bienenstöcke ausgesucht. Ebenfalls bei der Planung gleich mit dabei: die Bepflanzungen und die bestehenden Gebäude! Alles wurde ausgemessen und auf mehreren Skizzen festgehalten.

So hatten wir eine gute Vorstellung was bei dem Projekt so auf uns zukommen sollte. Und das war einiges. Schließlich ging es eben auch um "Wasser- und Transportwege". Wir brauchten neben der schweren Teichfolie auch noch Sand, Steine, Kies und Holz. Und das ganze Material muss ja irgendwie in den Garten kommen. Gerade das Thema Logistik wird von vielen beim Bau eines Teichs nicht mitbedacht obwohl es sehr wichtig ist.

Teichpflanzen
Bienenstöcke am Teichrand
Spielzeugpiratenschiff auf dem Wasser

Amateure am Werk – Baggerfahren ist Arbeit für Profis!

Es ging an den Aushub der Teichgrube. Männertraum: Wir borgten uns für zwei Tage einen Bagger. Nun… ich bin kein Baggerfahrer! So hatte ich mit dem geborgten Bagger zwar schnell extrem viel Freude - aber keine Ahnung davon, was ich da wirklich tat. Mein Loch wurde fast 3 Meter tief und gut und gerne 12*10 m groß.

Das konnte für unseren Teich schlichtweg nicht funktionieren, daher musste dann ein Profi Baggerfahrer das ganze wieder in geordnete Bahnen lenken. Wir entschieden uns auch für eine wesentlich geringere Teichtiefe von circa 170 cm. Das reicht vollkommen aus, selbst wenn man im Teich baden möchte. Mitte August, sprich vor gut einem Jahr, war dann auch die Folie drin und das Wasser konnte seinen Lauf nehmen.

Teich und Blick auf die Hütte mit Bar
Ein selbstgebautes Hochbeet grenzt direkt an den Teich
Gelbe Kürbisblüte am Teichrand mit Biene

Schön klares Wasser – Teichtechnik und Wasserpflanzen

Da wir den Teich auch zum Baden nutzen wollten haben wir uns für ein leistungsstarkes 12V-Pumpensystem von Oase entschieden. Das Waser wird in eine kleine Teichschale gepumpt, gefiltert und fließt dann als Bachlauf wieder zurück in den Hauptteich. So ist unser Wasser immer schön klar. Die flache Uferseite haben wir mit Böschungsmatten abgedeckt und mit verschiedenen Wasserpflanzen bepflanzt. Die machen das Wasser zusätzlich klar und die Bienen lieben die vielen Blüten im Sommer.

Unweit vom Teich haben wir einen kleinen Gemüsegarten. Durch ein stufiges Kürbis-Hochbeet haben wir den Teich da direkt mit eingebunden. Er wirkt dadurch noch naturnaher und die durstigen Kürbispflanzen wachsen immer wieder bis direkt in den Teich. Außerdem landet im Hochbeet auch der ganze Schlamm aus dem Teich als Dünger. Um den Schlamm aus dem Teich zu bekommen verwenden wir einen PondoVac 4. Ein Teichschlammsauger ist perfekt für die Teichreinigung  da man ohne die Füße nass zu machen den ganzen Dreck vom Grund bekommt.


Entspannen und den Teich genießen

Um den Teich richtig genießen zu können haben wir uns noch einen kleinen Holzsteg gebaut der an die zwei Meter in den Teich hinein ragt. Liegestuhl drauf und fertig ist unser Sonnendeck. Über den Steg kommen wir auch zum Schwimmen ins Wasser ohne die ganzen Pflanzen am Rand zu zertrampeln.

Roter Liegestuhl auf dem Holzsteg über dem Teich
Schwimmteich mit Holzsteg, Bar und Hängematte
Die Bar am Teich mit Beachparty-, Möwen- und alter Rumflaschen-Deko.

Im Schatten von vier alten Bäumen haben wir uns dazu noch eine kleine überdachte Bar direkt neben den Teich gebaut. Von hier aus beobachten wir wie die Bienen über den Teich huschen und fleißig Nektar sammeln. Nach einem langen Arbeitstag ist das die ideale Entspannung.

Der Teich wächst und gedeiht und wir brauchen sicher noch mehr Pflanzen um den Teichbewohnern gerecht zu werden ... aber alles mit der Zeit.

Ich hoffe mein "kleines" Teichprojekt hat Euch gefallen.

Viele liebe Grüße
Stefan