Teichschalen - die clevere Alternative zum Folienteich

Datum: 15.01.2019


Sich den Traum vom eigenen Gartenteich zu erfüllen erfordert vor allem eines: ausreichend Zeit und Planung. Die Teichzonen müssen im Voraus optimal aufeinander abgestimmt werden und das Verlegen der Teichfolie bedeutet ebenso viel Aufwand. Bereits vorgeformte Teichschalen aus Kunststoff sind hierzu eine weitaus weniger zeitaufwändige und ebenso schöne Alternative zum klassischen Folienteich.

Fertigteiche vereinen einige Vorteile:

  • Teichschalen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) bzw. Polyethylen (PE) sind sehr robust und widerstandsfähig und garantieren somit eine lange Lebenszeit Ihres Teiches. Zusätzlich sind sie durch ihr leichtes Gewicht einfach zu transportieren.
  • Der Planungsaufwand ist geringer, da die unterschiedlichen Teichzonen bereits in einem ausgewogenen Verhältnis eingearbeitet wurden. Somit kann der Aushub gleich beginnen.
  • Der Einbau erfolgt schnell und einfach, da das Becken lediglich in die ausgehobene Grube hineingelegt werden muss. Jedoch sollte es ein paar Mal probeweise wieder herausgenommen werden, um den Boden optimal an die stufige Beckenform anzupassen.

Die unterschiedlichen Teichzonen: Uferzone: um den Teich herum Feuchtzone: bis 10 cm Tiefe Sumpfzone: 10-30 cm Tiefe Flachwasserzone: 30-50 cm Tiefe Tiefwasserzone: ab 50 cm Tiefe

In unterschiedlichen Teichzonen finden sich unterschiedliche Pflanzen und Tiere ein.

Auch für Fertigteiche gelten natürlich einige Voraussetzungen, die vor dem Anlegen beachtet werden müssen.

Als Standort für Ihren Fertigteich sollten Sie einen halbschattigen Bereich des Gartens wählen, der idealerweise 6 Stunden am Tag von der Sonne bestrahlt wird. Zu lange Sonneneinstrahlung fördert das Algenwachstum. Vermeiden Sie Bäume und Sträucher in direkter Nähe zum Teich, um eine Verschmutzung des Wassers durch Laub o.ä. zu vermeiden.

Da auch die Sauerstoffzufuhr wichtig für das ökologische Gleichgewicht im Teich ist, sollte der Teich möglichst nicht im Windschatten liegen und mindestens eine sauerstoffproduzierende Pflanze eingesetzt werden. 

Auch auf den Untergrund sollte bereits vor dem Einbau geachtet werden. Dicke Wurzeln oder Steine im Boden sollten umgangen werden, um einen eventuellen Bruch der Schale zu vermeiden. 

Die Größe von Teichschalen ist begrenzt, daher muss auch die Haltung von Fischen im Fertigteich gründlich überdacht werden. Kleinere Teiche unterliegen höheren Temperaturschwankungen, sodass im Winter die Gefahr besteht, dass das Wasser bei zu geringer Tiefe komplett durchfriert. Zur Überwinterung sollten eine Tiefe von mindestens einem Meter und eine ausreichend große Fläche gewährleistet sein. Auch sollten die Tiere sich nicht selbst überlassen bleiben. Wie bei Aquarienfischen auch sollte für eine Filterung des Wassers und gelegentliche Fütterung gesorgt werden.

Ebenso ist im Sommer zu beachten, dass ein geringeres Teichvolumen zur schnelleren Verdunstung führen kann – der Teich sollte regelmäßig beobachtet und ggf. mit Wasser langsam aufgefüllt werden (idealerweise mit Regenwasser). Hierbei ist darauf zu achten, dass die Fische keinen Temperaturschock erleiden.

Überzeugen Sie sich selbst davon, wie einfach es ist! Lesen Sie für weitere Informationen auch unseren Artikel "Anleitung zum Teichbau".

Eine große Auswahl an einfachen Teichschalen und passendem Zubehör für Ihren Gartenteich finden Sie bei Oase-Teichbau.

Ihr oase-teichbau.de team